31. August 2015

Hypertonieschulung

Mindestens 20% der Gesamtbevölkerung leidet an Bluthochdruck (arterielle Hypertonie), ab dem 65. Lebensjahr sogar über die Hälfte der Bevölkerung.

Unter Bluthochdruck treten häufiger Durchblutungskomplikationen mit schwerwiegenden Folgeschäden auf. Endzustände an zentralen Organen wie Schlaganfälle, Herzinfarkte, Durchblutungsstörungen der Beine, Herzschwäche, Nierenschwäche haben nicht nur den Tod als Folge, schon frühere Stadien haben bedeutende Auswirkungen auf die Lebensqualität. Eine optimale Behandlung des Bluthochdruckes kann diese Gefahren deutlich vermindern.

Die Hypertonie Schulung ermöglicht dem Patienten eine aktive Mitarbeit in der Bewältigung seiner Erkrankung. Wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen eindeutig bessere Therapieerfolge bei geschulten Patienten. Im Rahmen solcher auf den Patienten abgestimmter und interaktiver Schulungsmaßnahmen, werden die Patienten in der Lage versetzt ihre Erkrankung und die ärztlich verordneten Therapiemaßnahmen zu verstehen. Zudem werden lebensnahe Anregungen vermittelt über die Möglichkeiten durch aktive Änderungen der Lebensweise entscheidendes zu Verbesserung der eigenen Lebensqualität beizutragen.

Wir haben in unserer Praxis, in Anlehnung an die Strukturierten  Hypertonie-Behandlungs- und Schulungsprogramme (HBSP), ein spezielles Programm erarbeitet, welches 4 Unterrichtseinheiten je 5 Patienten erfasst. Diese Doppelstunden-Einheiten werden in einwöchigem Abstand angeboten. Das gesamte Programm wird somit in 4 Wochen absolviert.

Die Unterrichtseinheiten beinhalten:

  • Grundlagen der Hypertonie, Blutdruckselbstmessung
  • Nicht-medikamentöse Allgemeinmaßnahmen: Kaloriendefinierte Ernährung, Gewichtsreduktion, körperliche Bewegung
  • Kochsalzarme Ernährung, medikamentöse Therapie des Bluthochdrucks
  • Rauchen und Bluthochdruck, hypertensive Krise, Kontrolluntersuchungen

Schulungsräume:

Die Schulungen finden im Schulungsraum unserer Zweigpraxis im Ärtzehaus Ziegelkampstr. 35 statt.

Anmeldung zur Schulung:

Die Anmeldung erfolgt durch den Patienten selbst in unserer Praxis oder durch den Hausarzt.

Terminvereinbahrung:

Die Termine werden durch unsere qualifizierten Schulungskräfte festgelegt. Dabei werden die Wünsche zu Tageszeiten und Wochentagen nach Möglichkeit berücksichtigt.

Kosten:

Die Hypertonie Schulung ist für Patienten im Rahmen des DMP-Programms für Koronare Herzerkrankung und Diabetes mellitus kostenlos. Die jeweilige Krankenkasse übernimmt die anfallenden Kosten vollständig. Jeder andere Teilnehmer erhält eine Quittung über den gezahlten Betrag zur Verrechnung mit seiner Krankenkasse. Viele Kassen erstatten erfahrungsgemäß die Kosten. Wir raten, vor Kursbeginn dort nachzufragen.